Neue Durchwahlen im Rathaus ab dem 15. Juli

Nachdem im Mai bereits die Telefonanlage der Gemeindeverwaltung auf moderne VOIP-Technik umgestellt wurde, folgen nun neue Durchwahlen für die Mitarbeitenden. „Die zweistelligen Durchwahlen sind erschöpft, sodass wir nun auf dreistellige Nebenstellennummer umstellen“, erklärt Helmut Grönefeld, Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste. Dadurch werden auch die Durchwahlen in den einzelnen Organisationseinheiten wieder näher zusammengeführt, da in den letzten Jahren Rufnummern fachbereichsübergreifend vergeben werden mussten.

Meldung vom 07.07.2021Letzte Aktualisierung: 13.07.2021
zurück