Equal-Pay-Day: Geschlechterspezifische Lohnlücke immer noch hoch

Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt 19 Prozent weniger als Männer, das hat das Statistische Bundesamt berechnet. Als Gender Pay Gap oder geschlechtsspezifische Lohnlücke wird die prozentuale Differenz zwischen Männer- und Frauenlohn im Verhältnis zum Männerlohn bezeichnet. Stefanie Mersch, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Neuenkirchen, weist darauf hin, dass sich diese Zahl in den vergangenen Jahren nur sehr langsam verringert hat. Mit dem Equal-Pay-Day am 10. März soll auf diese Ungleichbehandlung weltweit hingewiesen werden.

Meldung vom 04.03.2021
zurück